top of page

bNovate erhält finanzielle Unterstützung des Technology Fonds

Aktualisiert: 4. Dez. 2023

Für ihren Beitrag zur Senkung von Treibhausgas-emissionen

bNovate receives technolgy fund financial support for contributing to reducing greenhouse gas emissions with innovative solutions for SAFE WATER. ANYTIME. ANYWHERE, such as the BactoSense.

Die Entwicklung innovativer Technologien zum Schutz des Klimas ist Teil unserer Vision. Um unser Ziel zu erreichen, haben wir uns dem Programm des Bundes angeschlossen, das Kreditbürgschaften für schnell wachsende Unternehmen bietet, die neue Produkte entwickeln und vermarkten, welche sich positiv auf die Umwelt auswirken und die globale CO2-Belastung reduzieren.


Wir sind sehr erfreut, dass bNovate vom Technologiefonds (BAFU) genehmigt wurde, vom wachstumsbezogenen Kreditgarantieprogramm in Höhe von 3 Millionen Franken zu profitieren.


"Dies ist eine sehr erfreuliche Bestätigung, dass wir mit unseren Produkten und Methoden nachhaltig dazu beitragen, die weltweite Versorgung mit sauberem Trinkwasser, in Bezug auf Bakterien, zu sichern. Dies erlaubt uns, weiter in die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen wie BactoSense™ zu investieren", sagt Simon Künzi, CEO R&D und Operations. René Lenggenhager, CEO Sales & Marketing, fügt hinzu: "Darüber hinaus werden wir diese Mittel nutzen, um unsere globale Marktpräsenz zu erhöhen. Die Bewusstseinssteigerung für die Bedeutung von sicherem Trinkwasser eröffnet enorme Möglichkeiten. BactoSense™ bietet exakt die Lösung, die zur schnellen Messung von Bakterien im Wasser benötigt wird."

Simon Künzi, CEO R&D and Operations with the BactoSense online water monitoring instrument, in a bNovate laboratory
Simon Künzi, CEO R&D und Operations

Mit unseren innovativen Lösungen tragen wir direkt zur Verringerung der CO2-Emissionen bei, z. B. durch den Ersatz traditioneller Verfahren in den Bereichen der Bakterienüberwachung in Trinkwasser und reinem Wasser pharmazeutischer Qualität. Die Wasserüberwachung vor Ort reduziert den Verbrauch von Einwegtests aus Plastik, vermeidet den Transport von Proben in ein Labor, benötigt weniger Energie für die Wasseraufbereitung und ermöglicht Prozessoptimierungen, wie beispielsweise die Reduzierung der Chlorierung. Sauberes Wasser wird ausserdem mehr Menschen dazu bewegen, Leitungswasser zu trinken, da das Vertrauen in der Bevölkerung aufgrund der vermiedenen mikrobiologischen Verunreinigungen steigt. Dieser letzte Punkt hat für viele Länder weltweit hohe Priorität.


bNovates Beitrag zur jährlichen Reduktion der Treibhausgasemissionen wird auf 108'498 Tonnen geschätzt, wovon 19'298 Tonnen auf einen direkten Beitrag entfallen.


Lesen Sie hier die ganze Pressemitteilung:

Bình luận


bottom of page